Inlays / Veneers - Unterberger Dental OHG Juweliere des strahlenden Lächelns

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Grob unterteilt werden können die Materialien zunächst in weiche und harte Füllungen. Weiche Füllungen aus Amalgam oder Komposit eignen sich am Besten bei kleinen und mittelgroßen Defekten. Sie werden vom Zahnarzt direkt in die Kavität eingebracht und härten dann im Mund, beziehungsweise im Zahn, aus.

Inlays / Onlays

sind harte Füllungen sind aus Materialien wie Gold-Legierungen, Keramik gefertigt. Als so genannte "Einlagefüllungen" (Inlays oder Onlays) werden sie nach dem Beschleifen und einem genauen Abdruck des Zahns in einem zahntechnischen Labor passgenau hergestellt. Die fertige Füllung wird dann vom Zahnarzt eingesetzt. Sie zeichnen sich durch eine wesentlich längere Haltbarkeit als plastische Füllungen aus und fügen sich passgenau in das Gebiss ein.

Veneers / No Prep Veneers

Veneers sind hauchdünne keramische Verblendschalen, mit denen man optische Defizite vor allem im Frontzahnbereich beseitigen, ohne dass dafür viel gesunde Zahnsubstanz beschliffen werden muss.Bei der Verwendung von so genannten No Prep Veneers kann oftmals sogar ganz darauf verzichtet werden.
Durch Veneers lassen sich unvorteilhafte Zahnnfarben, Verfärbungen, Lücken, Zahnform oder leichte Zahnfehlstellungen korrigieren.

Dazu werden sie nach einem genauen Abdruck des Zahns in einem zahntechnischen Labor pass- und farbgenau hergestellt und anschliessend aufgeklebt. Durch die Lichtdurchlässigkeit der Keramik erreichen wir ein natürliches, ästhetisches Erscheinungsbild.

Vorher

Veneers

Nachher

Quellenangabe für die Texte und Bilder dieser Seite: "proDente e.V."

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü